Begegnung mit dem Bisam

Im letzten Jahr im November unternahm ich eine Wanderung rund um unseren See. Das Wetter war zu diesem Zeitpunkt noch erstaunlich mild und sonnig, so dass ich meine Kamera im Rucksack mitnahm, um Bilder von der Landschaft aufzunehmen. Am Ende des Rundwegs, fast schon am geparkten Auto, stolperte ich fast über diesen Seebewohner, der sich durch nichts aus der Ruhe bringen ließ, auch als ich ihm mit meiner Kamera nah auf die Pelle rückte.

Es ist nicht so, dass Wildtiere in unserem Revier völlig ungewöhnlich sind, aber ich hatte noch nie einen Bisam am Seeufer gesehen und erst recht keinen fast handzahmen Albino-Bisam. Wikipedia sagt darüber, dass Albinos nur vereinzelt in der Natur vorkommen. Dieser kleine Kerl ließ sich von mir ganz unbeeindruckt fotografieren. Nicht einmal die nachfolgenden Wanderern konnten ihn aus der Ruhe bringen.

Last year in November I hiked around our lake. The weather was still surprisingly mild and sunny at that time, so I took my camera in my backpack to take pictures of the landscape. At the end of the route, almost at the parked car, I almost stumbled over this sea dweller, who could not be disturbed by anything, even when I moved close to him with my camera.

It’s not that wild animals in our area are completely unusual, but I’ve never seen a muskrat on the lake shore, let alone an almost hand-picked albino muskrat. Wikipedia says albinos are rare in nature. This little guy let me take pictures unimpressed. Not even the following hikers could disturb him.

Advertisements